Fallstudien

Wie kann durch Ersetzen der optischen SFPs gespart werden?

Das schwedische Technologieunternehmen Waystream, unser langjähriger Partner, bringt eine neue Serie von Superlowpower-SFPs für Netzwerkgeräte auf den Markt. Die neuen Module unterstützen eine Geschwindigkeit von bis zu 10 Gbit/s und bieten Netzwerkbetreibern eine schnelle und einfache Möglichkeit ihre Klimaemissionen zu reduzieren.

Darüber hinaus spart man auch an den Energiekosten. Ein geringerer Stromverbrauch bedeutet geringere Treibhausgasemissionen aus dem Strom, was zu eine geringere Wärmeableitung von den Netzwerkgeräten führt und dies zu einer doppelten Einsparung, wenn für die Netzwerkgeräte eine aktive Kühlung verwendet wird.

Die neuen Module sind mit Standard-SFPs kompatibel und funktionieren mit allen Arten von Netzwerkgeräten.

Bei Superlowpower-SFPs s wird für dieselbe Arbeit der Stromverbrauch um bis zu 67% pro Modul reduziert im Vergleich zu Standard -SFPs. Gleichzeitig bieten sie echte Energieeinsparungen für Netzwerkgeräte, indem sie dazu beitragen, den Gesamtenergieverbrauch der Geräte, in denen sie installiert sind, zu senken. Weil das Gerät weniger Wärme erzeugt, bedeutet das auch das doppelte Ersparnis bei Energie und Kühlung.

Laut Eurostat war der Industriepreis für Strom pro kWh Strom in Deutschland im Jahr 2019 0,150 €. Laut elektrikamap.org liegen die durchschnittliche Emission von Kohlendioxid (Treibhausgasen), die in Deutschland pro kWh erzeugt waren, bei etwa 400 g.

Ein optisches Breitbandnetz mit 10. 000 Nutzern wird den Stromverbrauch im Netz um bis zu 61. 000 kWh senken, was Einsparungen von über 9. 000 Euro pro Jahr entspricht. Darüber hinaus gibt das Netz jährlich bis zu 24 Tonnen weniger Kohlendioxid ab, was einen geringeren Beitrag zur globalen Erwärmung bedeutet.

Sie denken auch darüber nach, Ihre Netzwerkkosten zu senken? Fragen Sie unsere Experten-Team.

Tag cloud

Neueste Beiträge

Verbinden Sie sich mit uns

Ich kenne die Datenschutzerklärung.

Teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit und wir informieren Sie gerne über Neuigkeiten.